PAEONIA TENUIFOLIA

Von der “Farnblattpäonie” Paeonia tenuifolia gibt es nur sehr wenige Gartenformen (aber eine Menge von Hybriden). Eigentlich kann man nur die Sorten PLENA und ROSEA der reinen Art zuordnen. Nebenbei: Russische Botaniker haben sich in den letzten Jahrzehnten viel mit den “Farnblattpäonien” auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion beschäftigt und sie in eine Reihe von Arten aufgeteilt. Die in unseren Gärten kultivierten Pflanzen heißen nun P. lithophila, aber das soll uns hier nicht kümmern. Jedenfalls ist die gefüllte, leuchtend rote PLENA eine zu Recht beliebte und stets gesuchte Gartenpflanze, während die blassrosa ROSEA mit einfachen Blüten und gelblich grünen Blättern eher unscheinbar und auch etwas empfindlich ist.

Was liegt näher, als die beiden miteinander zu kreuzen? Im Ergebnis wünscht man sich Zwischenstufen der Färbung und Füllung wie “japanische” oder anemonenförmige Blüten oder auch gefüllte rosa Formen. Wir haben nach 1990 P. tenuifolia PLENA mit Pollen von ROSEA bestäubt und einige Sämlinge erhalten, von denen heute noch 2 vorhanden sind (TF-1 und TF-2). Alle blühten einfach und rot – wie das auch schon bei früheren Kreuzungen der Fall war, die andere gemacht hatten. Nun wäre es also an der zweiten Generation gewesen, etwas Neues hervorzubringen. Leider hatten wir damals sehr wenig Zeit, uns um unsere Päonien zu kümmern, so dass von ein oder zwei F2- Aussaaten kaum etwas übrig geblieben ist – am ehesten noch solche Sämlinge, die offenbar durch Pollen anderer Arten entstanden sind. Auch eine F2-Aussaat von 2003, die etwa 50 Sämlinge hervorbrachte, von denen etwa 1/3 gelblich grüne Blätter hatten (!), ist fast vollständig der Vernachlässigung zum Opfer gefallen. P. tenuifolia – Sämlinge sind leider nicht so robust wie Officinalis- oder Lactiflora – Abkömmlinge. Erst in den letzten Jahren haben wir uns mit diesen Kreuzungen die Mühe gegeben, die sie zweifellos verdienen.

Aus Aussaaten vor 2003 haben in 2008 vier Pflanzen geblüht – 2 reine P. tenuifolia (TF-3 und TF-4) und 2 Pflanzen, die offenbar Hybriden sind (TFH-1 und TFH-2). Beide Tenuifolias sind rot, eine mit einfacher und eine mit gefüllter Blüte. Als Pollenlieferanten für die Hybriden kommen P. humilis oder P. mlokosewitschii in Frage. 

Paeonia tenuifolia PLENA am 1. Mai 2009

Paeonia tenuifolia ROSEA am 1. Mai 2010

Leave a Reply