HG-3

HG-3: Aus einem HONEY GOLD -Samen (OP) von etwa 2000 entstanden.

Beschreibung HG-3: Rosa Lactiflora mit japanischer Blütenform. FB 2005. Brachte im ersten Blühjahr einen auffällig hohen Stiel mit Seitenknospen. Zweite Blüte wegen Verpflanzens erst wieder 2007. Hübsche, nicht sehr große, im Blühverlauf ziemlich ziemlich stark verblassende Blüten. Guter, aufrechter Wuchs. Mit Lactifloras und P. peregrina (OTTO FROEBEL) fruchtbar, mit Hybriden bisher nur viele hohle Samen.

Vorläufige Bewertung HG-3: Wie viele andere unserer bisherigen Lactiflora – Sämlinge eine hübsche Pflanze “für den Hausgebrauch”. Für Kreuzungen evtl. wegen der HONEY GOLD – Abstammung interessant.

HG-3 am Mittag des 30. Mai 2007

HG-3 am Nachmittag des 30. Mai 2007

HG-3 am 1. Juni 2007

HG-3 am 29. Mai 2008

HG-3 am 30. Mai 2008

 

HG-3 am 2. Juni 2008

HG-3 - Samenkapsel am 16. Juli 2007

 Der HONEY GOLD – Sämling HG-3 sorgte im Jahr 2009 für eine Überraschung. Er hatte – vielleicht wegen zweifachen Verpflanzens – seit seiner ersten Blüte 2005 keine Seitenblüten mehr hervorgebracht. In 2009 entwickelten sich aus den Terminalknospen wie zuvor rosa Blüten von japanischer Blütenform. Die zahlreichen Nebenblüten aber waren nahezu gefüllt mit den typischen Staminodien im Zentrum. In diesem Jahr war HG-3 sowohl mit tetraploiden officinalis-peregrina-Hybriden als auch mit unserem Sämling CC-1 fruchtbar.

HG-3 am 25. Mai 2009

HG-3 am 2. Juni 2009

HG-3 am 5. Juni 2009

HG-3 am 5. Juni 2009

HG-3 am 9. Juni 2009

Leave a Reply